KAPITALSTRÖMUNG group show

Kunsthalle Tübingen | Germany

11.03.2017 - 11.06.2017

Die Medienwelt macht alles gleich und alles gleichzeitig: Als Zuschauer konsumieren wir Bilder und Nachrichten von tausendWelten quasi simultan über dieselben digitalen Kanäle und alles scheint die gleiche Wichtigkeit zu haben: der nächste Großangriff in Syrien wie das neue Album von Lady Gaga oder ein EU-Machtwort von Jean-Claude Juncker. Wie ist dieser überfordernden Omnipräsenz zu begegnen? Filip Markiewicz sieht sich selbst als einen abstrakten Journalisten, der reale Nachrichten zu surrealen Artikeln mixt, frei von Zynismus, Anklage oder Spott. In seinenWerken treffen kultische Medienbilder und Schlagzeilen aus Politik und Popkultur, Unterhaltungsindustrie undWirtschaftsrealität aufeinander. Sie sprechen von täglichen gesellschaftlichen Ereignissen, deren konkrete Kontexte in der inflationären Kurzlebigkeit der Medien- verzerrung untergehen und sich in kulturelles oder politisches Kapital verwandeln: Nachrichten sind heute Informationswaren und werden zu Realität – nicht umgekehrt. Markiewicz porträtiert eine auseinander- fallendeWelt, in der Kapitalismus zur einzigen Ideologie geworden ist, als Potpourri des Infotainments.
Der abstrakten Evidenz digitaler Nachrichten stellt der Künstler seine von Hand gezeichneten Unikate entgegen, die aus eben diesen Nachrichtenfetzen bestehen. Für KAPITALSTRÖMUNG erarbeitete er großformatige Zeichnungen aller Nennwerte der Euro-Banknote, die offensichtlich die Arena verschiedenster Strömungen und Medienereig- nisse bilden. So steht im Zentrum eines fiktiven 5-»Euro-Anno-Zero«- Scheines derWaffenliebhaber und Sänger der Eagles of Death Metal, bei deren Konzert in Paris am 13.11.2015 neunzig Menschen von islamisti- schenTerroristen erschossen wurden. Marine Le Pen erscheint als Jesus und das Starlet Kim Kardashian als Matrosin bei einem Flüchtlingsboot – und über allem prangt eine Zeile des Pazifisten John Lennon: »God is a concept by which we measure our pain.« KAPITALSTRÖMUNG präsen- tiert Markiewicz’ Geldschein-Zeichnungen in der Art eines Kreuzgangs, vom Komödienhaften zumTragischen, auf dem Hintergrund-Grün des »Greenbacks« (US-Dollar). (...)

curator : Holger Kube Ventura

Invitation


www.kunsthalle-tuebingen.de